News

SKAN übernimmt die Mehrheit von Aseptic Technologies

news skan erwirbt mehrheit at 20191113

Der Vorreiter im Bereich Reinraumausrüstung und Isolatorenbau, SKAN, erwirbt die Mehrheit des führenden Anbieters für Abfüllmethoden im Zell- und Gentherapiebereich, Aseptic Technologies.

Nach jahrelanger erfolgreicher Zusammenarbeit hat SKAN zum 01. Oktober die Mehrheit von Aseptic Technologies (AT) erworben. Schon seit 2011 besitzt der Schweizer Isolatorenbauer Anteile des Unternehmens, das vor über 10 Jahren von GSK als Startup in Belgien gegründet wurde, um eine neuartige Abfüllmethode (Closed Vial Filling) zu entwickeln. Seither hat sich AT im Zell- und Gentherapiebereich erfolgreich etabliert und ist heute einer der führenden Anbieter.

Thomas Huber, CEO der SKAN Gruppe, freut sich auf die gemeinsame Zukunft: «Für SKAN ist AT eine sehr gute Ergänzung. Mit dem Closed Vial erweitern sie unser Portfolio um den kleinsten Isolator der Welt und bauen damit unser Know How vom indirekt produktberührenden Isolator auf das direkt produktberührende Vial aus.»

Patrick Balériaux, CEO von AT, sieht die folgenden Vorteile in der Zusammenarbeit: "Für Aseptic Technologies ist es das Wichtigste in SKAN einen starken Partner mit einem passenden Portfolio zu haben, der langjährige, anerkannte Erfahrung mitbringt und global vertreten ist, um den Einsatz der Closed Vial® Technologie bei unseren Kunden zu unterstützen.»

Über SKAN:

SKAN, gegründet 1968 mit Hauptsitz in Allschwil, BL beschäftigt ca. 800 Mitarbeiter mit Fokus auf pharmazeutischen Anlagenbau, Qualifizierung und Life Cycle Support, an 7 Standorten weltweit.